#32: Warum der Klimawandel meine Bullshit-Filter auslöst

Kleines Solo über die Schwierigkeiten, klar Stellung zum Klimawandel zu beziehen – so niveaulos, wie die Diskussion darüber auf allen Seiten geführt wird.

In diesem Podcast geht es nicht darum, festzustellen, ob es den menschengemachten Klimawandel gibt oder nicht und ob dieser ein ernstes Problem ist oder nicht, sondern darum, warum es so unglaublich schwer ist, eine der beiden Seiten ernst zu nehmen.

Was sind die Fakten, die die Wissenschaftlichkeit der Diskussion diskreditieren, wo machen sich die Akteure unglaubwürdig und woher kommt der quasi-religiöse Eifer, der überall an den Tag gelegt wird?

Spoiler Alter: Nicht fürchten Du Dich sollst, Luke.

Nicht vergessen: PATREON.COM/KLUGEFREUNDE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.